Ein Projekt des Nietzsche-Forums München e.V.
Projekt 2008

Sie lesen gerne Nietzsche? Sie finden ihn aktuell? Sie lehnen ihn ab? Sie gehen seinen Spuren nach in der Realität seiner Lebensorte oder in der Literatur, der Kunst oder im Cyberspace?

Mannigfaltig sind die Möglichkeiten, diesem lesbaren und anregenden Denker zu begegnen.

Wo man ihn aufschlägt, kann man ihn unmittelbar verstehen; fast auf jeder Seite ist er interessant; seine Urteile faszinieren, seine Sprache berauscht, die kürzeste Lektüre belohnt,
so urteilt Karl Jaspers. Werner Ross findet: Auf unheimliche Weise ist er ‚aktuell’.

Das Nietzsche-Forum- München e.V. hat eine neue Initiative gestartet. Nietzsche-Leser jeder Herkunft, Bildung und jeden Alters, sind zu aktiver Teilnahme eingeladen. Ganz besonders wenden wir uns auch an ein jüngeres Publikum.
Gesucht werden Zeugnisse eigener Erfahrungen des Phänomens Nietzsche:
Darstellungen, was Sie besonders an Werk, Leben und Persönlichkeit des Denkers beeindruckt oder aber auch der Probleme, die Sie mit diesem konträren Geist haben.

Das Projekt will – mit Nietzsche – Freude an der Philosophie wecken, und zu einem Prozess lebenslangen Lernens im kreativen Umgang mit kritischem wie konstruktivem Denken ermutigen. Ausgangspunkt des Projekts ist das Anliegen, Lernprozesse zu stimulieren, die Menschen aller Altersstufen befähigen sollen, den Herausforderungen der Globalisierung, der wissenschaftlich-technischen Zivilisation konstruktiv zu begegnen.

Freuen Sie sich darauf, für Ihre Leseerfahrungen ein Publikum zu gewinnen und publiziert zu werden, zunächst im Internet, später auch im Rahmen eines Buchprojekts. Das Nietzsche-Forum München e.V. hält dazu eine mehrstufige Planung im Rahmen seiner Website und seiner Veranstaltungen bereit.